Google`s Schwester heißt Goojie

Na, ich glaub ich hab da aktuelle witzige News für Euch…heute mal VOR TechCrunch etc.

Google hat den Kampf in China gegen den Marktführer Baidu.cn aufgegeben. Kurze Zeit danach hat Goojie gestartet. “Goojie” hört sich auf chinesisch (Mandarin) an wie “ältere Schwester”, während “Google” sich so anhört wie “alterer Bruder” LOL.

Goojie ist eine SuMa mit Social Networking-Features. Das Layout wurde fast 1:1 von der alten google.cn Seite übernommen. ;) Beim Logo waren die Gründer auch relativ “kreativ”… nicht nur dass die eine Hälfte aussieht wie Google, bei der anderen Hälfte haben die sich vom Marktführer baidu.cn inspirieren lassen. Siehe folgendes Bild:

Goojie`s Suchergebnisse scheinen die chinesischen Filter zu respektieren. Aber mal schauen wie lange es braucht bis entweder von Google oder von Baidu eine Klageschrift reinflattert….

Bis jetzt hat Google noch kein offizielles Statement dazu veröffentlicht. Naja, vielleicht sind diese auch noch dabei die eigentlichen Macher zu suchen. ;-)

Nach meinen asiatischen Quellen zufolge ist die Chefin eine 20 jährige Studentin aus Guang Dong. Ihr Team umfasst bereits 20 Mitarbeiter, wobei ein Computer-Freak dabei ist, der die Such-Engine innerhalb von 24h entwickelt haben soll. Und das witzige ist, dass dieser Entwickler gerade mal 13 Jahre ist.

So long, Sian-Ru Lai

http://www.goojje.com/

2 Gedanken zu „Google`s Schwester heißt Goojie“

  1. Das ist keine Suchmaschine sondern eine Metasuchmaschine. Es werden einfach Ergebnisse aus Baidu und Google gemischt. Und das nicht mal gut sondern einfach immer abwechselnd ein Treffer von Google und einer von Baidu. Merkt man ganz schnell wenn man sich den Cache anzeigen lässt. Dann wird man nämlich direkt zu Baidu / Google geschickt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>